Workshop: Reputation bewahren  – Krisen meistern
Termin: 28.-29.10.2021

Workshop

Krisenkommunikation:

Reputation bewahren  –
Krisen meistern

Termin 
28.-29.10.2021

So gelingen Krisenprävention und akute Krisenkommunikation in Ihrem Unternehmen:
„CORPORATE COMMUNICATIVE GOVERNANCE“ 

Viele Jahre Praxiserfahrung und erfolgreiches Managen von Kommunikationskrisen haben uns motiviert, „Corporate Communicative Governance“ zu entwickeln: Ein umfassender Ansatz, der die Quintessenz für effektives Reputations- und Krisenkommunikationsmanagement beschreibt und den wir in unserem Workshop weitergeben und mit anderen Professionals teilen wollen.

Termin 24.03.2022 - 25.03.2022 Art Präsenz-Workshop
Jetzt Anmelden
  • Ort: München
  • Dauer: 2 Tage
  • Uhrzeiten: 9-18 Uhr
  • Sprachen: Deutsch
  • Kleingruppen: bis 8 Personen
  • Preis: 1.690 € zzgl MwSt.
Workshop Anmeldung

Krisenkommunikation: Reputation bewahren – Krisen meistern

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

* Pflichtfelder
Infos zum gewählten Workshop:
  • Datum:24.03.2022
  • Ort: München
  • Dauer: 2 Tage
  • Uhrzeiten: 9-18 Uhr
  • Sprachen: Deutsch
  • Kleingruppen: bis 8 Personen
  • Preis: 1.690 € zzgl MwSt.

Der Workshop fokussiert die 3 relevanten Aktionsbereiche

SYSTEM
Wie integriere ich die Krisenprävention im gesamten Unternehmen?

TAKTIK
Welche Tools und Strategien sind relevant?

PERSON
Welche persönlichen Kompetenzen brauchen Verantwortliche zur Krisenbewältigung?

Zu allen Bereichen vermitteln wir umfassendes Wissen, kombiniert mit vielen praktischen Erfahrungen, Beispielen und Übungen. Wir zeigen hilfreiche Tools auf, an denen Kommunikation ausgerichtet werden muss, um die Unternehmensreputation dauerhaft zu bewahren und Krisen erfolgreich zu meistern. Die gesamthafte Behandlung der drei Bereiche stellt eine klare Abgrenzung zum meist üblichen Vorgehen einer auf Einzelaspekte beschränkten Betrachtung dar.

Im Training lernen und diskutieren Sie mit uns und den Teilnehmer:innen folgende Themen

  • Was muss eine effiziente Krisenprävention umfassen?
  • Was beinhaltet „Corporate Communicative Governance“ und wie integriere ich den Ansatz in bestehende Prozesse, um Reputation zu sichern und Krisen so weit wie möglich zu vermeiden?
  • Wie gelingt vernetztes und agiles Arbeiten mit anderen Einheiten im Unternehmen zum Schutz der Reputation?
  • Welche Herausforderungen stellen die Sozialen Medien an die Krisenprävention?
  • Welches Wissen benötige ich für die richtigen Strategien und den zielführenden Einsatz von Instrumenten in der Krise? Welche Instrumente gibt es?
  • Stress, Druck, Unsicherheit – Psychologische Grundlagen für effiziente persönliche Handlungsmuster in der Krise
  • Übungen mit Fallbeispielen und Trainingsszenarios
Unsere Methode

Der Workshop bietet alle Voraussetzungen für ein angenehmes Arbeitsklima und für ein individuelles Setting. Im Programm wird darauf geachtet, auf individuelle, konkrete Fragestellungen der Teilnehmer:innen eingehen zu können. Ihre Trainer vermitteln umfassendes Wissen, kombiniert mit vielen praktischen Erfahrungen, Beispielen und Übungen. Sie zeigen Tools und Hilfsmittel auf, die in den Berufsalltag zu integrieren sind (Quick References). 

Special

Tina Hunstein-Glasl und Mario Ghiai stehen allen Teilnehmer:innen bis ein Jahr nach dem Workshop für konkrete Rückfragen zum Seminarinhalt und zur Umsetzung der Workshop-Inhalte in die Praxis zur Verfügung. Außerdem bieten wir den Workshop als Live-Seminar und ebenso als digitales Inhouse-Training für Ihr Unternehmen an.

Außerdem können Sie unser Programm auch in den folgenden Formaten buchen:  Live-Online-Seminar und Inhouse-Training (digital oder Vorort). Kontaktieren Sie uns gerne für ein individuelles Angebot.

Für wen ist das Seminar geeignet?

Der Workshop richtet sich an Professionals aus der Kommunikationsbranche, Managementfunktionen mit Bezug zur Unternehmenskommunikation sowie Spezialfunktionen zum Beispiel aus den Bereichen Corporate Governance, Krisenmanagement, Recht und Compliance, Datenschutz, Informationssicherheit, Qualitäts- und Produktmanagement.

Das Orvieto Rezept

Bei uns geht es um Inhalte, die einen Zweck erfüllen, aber auch ästhetischen, sinnhaften und harmonischen Kriterien genügen: Die Tiefe in der Diskussion und den Lernthemen; Vertrauen und Empathie im Miteinander in der ORVIETO ACADEMY. Unternehmerisch denken, aufmerksam zuhören und handeln, den Menschen und seine Stärken in den Mittelpunkt stellend.

Ihr Trainer-Team

ORVIETO ACADEMY Gründerin: Tina Hunstein-Glasl
Tina Hunstein-Glasl
Gründerin der ORVIETO ACADEMY

Tina Hunstein-Glasl, Kommunikationswissenschaftlerin, Gründerin und Inhaberin von Tina Glasl Kommunikation und der ORVIETO ACADEMY.


Als Strategieberatung für Organisationskommunikation, Krisen und Veränderungen gehören wir zu den Spezialisten am Markt. Wir sind inhabergeführt – ich stehe mit meiner Erfahrung, meinem Know-how und meinem persönlichen Commitment an der Seite unserer Kunden. Wir bilden gemeinsam ein starkes interdisziplinäres Netzwerk aus Kommunikationsexperten, Psychologen, Change Managern und Innovatoren aus agilen Projekten und Prozessen. So können wir für jedes Kundenprojekt ein individuelles, erfolgreiches Set-Up sicherstellen. Unser Fokus liegt auf den strategischen Spezialaufgaben der Kommunikation. Das sind Krisen, Veränderungen und Transformationen sowie die Organisations- und Führungskommunikation.

Als Trainerin unterstütze ich persönlich zahlreiche Unternehmen in Inhouse-Schulungen und das Deutsche Institut für Public Relations e.V. in Hamburg. In meinem Fachgebiet bin ich als Autorin tätig, „Krisenfall Produktrückrufe“ Boorberg Verlag 2012.“


OA-Experte_Mario-Ghiai
Mario Ghiai
Experte für die ORVIETO ACADEMY

Mario Ghiai, Pressesprecher Corporate Governance, Allianz Deutschland AG


Nach Stationen bei der Landeshauptstadt München und der BMW AG sowie verschiedenen Funktionen innerhalb der Allianz arbeite ich seit 2010 für die Unternehmenskommunikation der Allianz Deutschland AG. Seit mehreren Jahren bin ich dort als Pressesprecher Corporate Governance unter anderem für das Thema Krisenkommunikation verantwortlich. Unter meiner Führung wurde ein professionelles Reputations- und Krisenkommunikationsmanagement im Konzern etabliert. Meine vielfältigen praktischen Erfahrungen gebe ich in Kommunikationstrainings, auch im internationalen Umfeld, weiter.