Speaker Jannike Stöhr | Orvieto Academy
19594
post-template-default,single,single-post,postid-19594,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive,stax-editor-enabled

Speaker Jannike Stöhr

Zitat Jannike Stöhr Orvieto Academy

Jannike Stöhr

„Das Neue Arbeiten bedeutet für mich Potenziale zu entfalten, mit anderen auf Augenhöhe zusammenzuarbeiten, einen gewissen Grad an Autonomie zu haben und Sinn in der Arbeit sehen zu können.“

Jannike Stöhr hat auf der Suche nach ihrem Traumjob 30 Jobs in einem Jahr getestet. Über ihre Erfahrungen schrieb sie den Wirtschaftsbestseller „Das Traumjob-Experiment“. In 2018 erschien ihr zweites Buch „Ich bin so frei“, ein Ratgeber für den beruflichen Umstieg, den Jannike Stöhr gemeinsam mit Emilio Galli Zugaro entwickelte. Heute beschäftigt sie sich mit der Arbeitswelt der Zukunft und schlüpft in die Schuhe von Data Scientists, After Life Designern oder Bio-Technologen.

Jannike gewinnt ihre Zuhörer mit Authentizität, Positivität und Humor für die Überzeugung, dass jeder über Talente verfügt, die – bei richtigem Einsatz – Sinn stiften und Erfüllung geben und gibt Impulse dafür, wie Zuhörer diesen Weg gehen können. Sie ist sich sicher, dass jeder die Zukunft, die in Zeiten des Wandels schon mal verunsichern kann, gestalten kann. Professionals und Studenten aller Branchen und Karrierestufen haben die Möglichkeit Veränderungen in der Arbeitswelt besser zu verstehen und sie so mit mehr Gelassenheit zu meistern und sie dafür zu nutzen, sich persönlich besser kennenzulernen und weiterzuentwickeln.

PROGRAMM

  • Schöne neue Arbeitswelt – Was die Digitalisierung für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bedeutet
  • Jobs der Zukunft – Wie sich unsere Arbeitswelt verändert
  • How not to be replaced by a robot
  • Generation Überfluss – Wer bin ich, wenn ich alles sein kann?
  • Jobhopper – Erkenntnisse aus 30 Jobs in einem Jahr
  • Berufliche Netzwerke für die Weiterentwicklung nutzen
  • Wie man sich die eigene berufliche Zufriedenheit nachhaltig sichert